Politische Beschlüsse

Der Radentscheid Darmstadt hat zu einer Reihe politischer Beschlüsse geführt. Hier werden sie in chronologischer Reihenfolge aufgelistet. Die Originalunterlagen sind jeweils in der Spalte Vorlage verlinkt.

Wir sind für Fragen erreichbar, insbesondere auch durch Teams anderer Radentscheide.

DatumThemaVorlageStatus
30.08.2018Die Stadtverordnetenversammlung (StaVo) beschließt, dass das Bürgerbegehren unzulässig sei, mit den Vertrauenspersonen Verhandlungen über die Umsetzung der Ziele geführt werden und legt ein Sonderinvestitionsprogramm mit dem Titel 4×4 auf. Es werden jetzt 4 Mio. Euro jährlich und das über vier Jahre hinweg für den Radverkehr bereitgestellt, also insgesamt 16 Mio. Euro. Zusätzlich werden ab dem Stellenplan 2019 einmalig vier weitere Vollzeitstellen bei der Stadtverwaltung eingerichtet, um die Planungen umzusetzen. Die Stellen sind zunächst auf 5 Jahre befristet.2018/0179
12.03.2019In der mittleren Rheinstraße wird ein geschützter Radfahrstreifen (Protected Bike Lane) eingerichtet. Der Radfahrstreifen ist 2,30 m breit, vollständig rot eingefärbt und wird mit niedrigen Pollern, die in einem 1,25 m breiten Sicherheitstrennstreifen untergebracht sind, vom Kraftverkehr getrennt. Der ca. 4 m breite Gehweg wird mit einem niedrigen Rundbord abgetrennt.
Die Fahrradweiche im Zulauf zum geschützten Radfahrstreifen wird von 1,50 m auf 2,10 m verbreitert.
2019/0015im Mai 2019 vollständig umgesetzt
16.05.2019Die Radverkehrsanlage in der Heidelberger Straße wird im Abschnitt Hermannstraße bis Heinrichstraße im Zuge einer umfassenden Sanierung des Kanals umgestaltet. In Richtung Norden wird der durch Bordstein vom Kraftverkehr getrennte Radweg von 1,50 m auf 2,10 m verbreitert. Im Zulauf zur Kreuzung wird er als 2,50 m breiter Radfahrstreifen weitergeführt. In der Gegenrichtung entsteht von Eschollbrücker Straße mit Annastraße ein 2,30 breiter Radweg, der mit einem Sicherheitstrennstreifen von 0,75 m und einem Bordstein vom Kraftverkehr getrennt wird.2019/0075in Bau (Stand: Mai 2020)
18.06.2019Die Verhandlungen zwischen Radentscheid und Stadt Darmstadt münden in eine 23 Punkte umfassende Radstrategie mit den Handlungsfeldern Strategie, Infrastruktur, Information und Kommunikation, Arbeitsstrukturen und Anreizförderung.2019/0157
18.06.2019In der Teichhausstraße wird der Radfahrstreifen zwischen Soderstraße und Roßdörfer Platz auf 1,85 m bis 2,20 m verbreitert. In der Steigungsstrecke entfallen ca. 15 Parkstände, die zuvor ohne Sicherheitsraum am Radfahrstreifen und halbseitig auf dem Gehweg angeordnet waren. In der Umsetzungsphase werden die Pläne nachgebessert: der Radfahrstreifen wird beidseitig vollständig rot markiert und Falschparken beidseitig durch Poller auf dem Gehweg unterbunden.2019/0170im August 2019 vollständig umgesetzt
13.02.2020Wegen eines Planungsfehlers der in Bau befindlichen Brücke über die Rheinstraße muss der gemeinsame Geh- und Radweg verlegt werden, der unterhalb der Brücke verläuft. Andernfalls würde die lichte Höhe unterschritten und Personen, die unter der Brücke hindurch wollen, könnten sich an der Brücke den Kopf anstoßen.2020/0001in Bau (Stand: Mai 2020)
03.06.2020Auf der Landgraf-Georg-Straße wird die Radverkehrsführung zwischen Holzstraße und Teichhausstraße stadtauswärts neu gestaltet. Es entsteht ein 2,40 m breiter geschützter Radfahrstreifen, der mit einem 1,10 m breiten Sicherheitstrennstreifen von Parkständen abgesetzt ist. Im Anschluss an den Radweg ist eine geschützte Kreuzung Landgraf-Georg-Straße/Teichhausstraße/Pützerstraße geplant. Dazu entwickeln wir mit der Stadt Darmstadt und der h_da gerade ein Forschungsprojekt.2020/0143in Abstimmung
03.06.2020Im Fürstenbahnhof am Hauptbahnhof Darmstadt entsteht eine Fahrradwerkstatt. Sie wird Arbeit für Menschen mit Behinderung bieten und den Radfahrenden Angebote zur Reparatur ihrer Räder machen.2020/0105in Abstimmung
Auswahl relevanter politischer Beschlüsse zum Radentscheid Darmstadt